Auftritte

Schlösseradvent 8. Dezember 2018

 

Seit Jahren beteiligt sich der GGV in der Kirche Schloss Ort beim Adventsingen, wo man sich mit Liedern, Musik und einfühlsamer Moderation auf das kommende Weihnachtsfest einstimmen kann.

 

 

 

 

1. Adventsonntag, Singen in der Lebenshilfe 02. Dezember 2018

Am Anfang der Adventzeit findet in der Lebenshilfe Gmunden traditionsgemäß die Weihnachtsfeier der Klienten statt. Nachdem die Tagesheimstätte der Lebenshilfe auch unser Probenlokal ist, werden wir jedes Jahr zur Gestaltung dieser Weihnachtsfeier eingeladen. Wir machen das gerne, wir wissen auch wie sich die Heimbewohner darauf freuen. Unterstützt von der „ZAMGWUERFELTEN“-Musi (Marta – Zither, Uli – Querflöte, Waltraud – Altflöte, Maria – Gitarre, Ulli – Akkordeon) und den beiden Geschichtenerzählern aus unserem Chor

 

 

 

 

 

 

und unseren aktuellen Weihnachtsliedern schafften wir einen stimmungsvollen Auftakt in die Adventzeit. Besonders erhebend war das gemeinsame Singen mit den Klienten von bekannten Weihnachtsliedern. Die Einstimmung und die Vorfreude auf das kommende Fest waren an ihren Augen abzulesen.

 

 

23.06.2018 19:30 Frühlingskonzert 2. Folge der Liebesgeschichten

 

Am 23. Juni 2018 fand in der Gmundner Landesmusikschule das Abschlusskonzert des Gmundner Gesangsvereins statt. Es war die Fortsetzung der letztjährigen Veranstaltung „Liebeslieder und Heiratsg´schichten“.

Irene Hoffer, alias Dr. Elisabeth T. Kuppler, führte durch die Interviews voll witziger Wortspiele und Zweideutigkeiten, die beim Publikum immer wieder Lachsalven auslösten. Sehr geschickt leiteten diese Gespräche zu passenden Liedern über, die der Chor unter seiner Leiterin Ulrike Rastl abwechslungsreich zum Besten gab. Drei gesangliche Soloauftritte und zwei Tanzeinlagen, die das Publikum begeisterten, rundeten das Programm ab.

Dem stürmischen Applaus nach zu schließen, war das Konzert des Gmundner Gesangsvereins ein voller Erfolg, zu dem nicht nur die Mitwirkenden, sondern auch das Publikum mit seiner Begeisterungsfähigkeit beigetragen haben.

 

Meister Pepöck ist in Gmunden wieder zurück!

 

Die Pepöck-Matinee am 17.September im K-Hof Museum Gmunden war ein voller Erfolg. 130 Besucher und 30 Sängerinnen und Sänger konnte Bürgermeister Mag. Stefan Krapf im bis auf den letzten Platz bestzten Kammerhofsaal begrüßen. Musealvereinsobmann OSR August Mayer referierte über den Werdegang, Kustodin Frau Dir. Ingrid Spitzbart über sein Werk und Ehrenobmann Wilhelm Pelikan, Organisator dieser Jubiläumsveranstaltung zum 130. Geburtstag von Meister Pepöck. Der Gmundner Gesangsverein 1861, bei dem August Pepöck Ehrenmitglied war, unter der Leitung von Frau Ulrike Rastl, lockerte die Veranstaltung durch sechs Lieder des Meisters auf. Eine kurzweilige Präsentation, die von den Besuchern begeisternd aufgenommen wurde.

 

GGV Chorkonzert

 

Am 16.06.2017 veranstaltete der Gesangsverein Gmunden, unter der Leitung von Frau Ulrike Rastl und der Begleitung am Klavier von Ing. Leo Harreiter, im Saal der neuen Musikschule, sein beachtenswertes Konzert unter dem Titel „Liebeslieder und Heiratsg´schichten“.

 

Vor dem ausverkauften Auditorium gab es eine Aufführung die zum Schmunzeln anregte. Die chorischen Darbietungen wurden jeweils unterbrochen von einem kabarettistischen Feuerwerk zum Thema Heiratsvermittlung. Frau Dr. Elisabeth T. Kuppler, alias Irene Hoffer, die diesen Teil alleine textete, einstudierte und moderierte, führte kurzweilig durch das Programm. Die Partnersuchenden waren ausnahmslos Chormitglieder und alle überraschten mit ihren schauspielerischen Fähigkeiten. Dieser unterhaltsame Ablauf unseres Konzertes wurde getoppt mit solistischen Darbietungen von Erich Haslbauer, Ferdinand Pesendorfer und Christine Gritzky-Hamminger.

 

 

Festliches Jubiläumskonzert des Gmundner Gesangsverein

Der Auftritt des Don Kosaken Chor Serge Jaroff ® am Sonntag, 29. Mai um 19 Uhr in der Kapuzinerkirche war ein einmaliges, musikalisches Erlebnis der besonderen Art. Den stimmgewaltigen Solisten wurde die Kapuzinerkirche fast zu klein wenn sie im Fortissimo gemeinsam Ihr Können zeigten.

IMG_2083

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für den Gmundner Gesangsverein war es eine besondere Herausforderung, als Gastgeber und Mitveranstalter, sich auch musikalisch zu beteiligen. Im Vorspann zum Don Kosaken Chor sangen wir 4 Lieder – „Du bist`s dem Rum und Ehre gebühret“ von Joseph Haydn, „Hoc Corpus est“ von Prof. Hans Habert, „Locus iste“ von Anton Bruckner, „Let my Light shine bright“ von Lorenz Mayrhofer“ und

DSC01781 2

„Guten Abend gut Nacht“ von Johannes Brahms gemeinsam mit den Don Kosaken. Unsere Obfrau, Margarethe Scherzer, führte gekonnt durchs Programm und verwies insbesondere auf unser 155-Jahre-Jubiläum welches anschließend im Refektorium des Klosters gefeiert wurde.

 

LIEBSTATTSONNTAG 2016

Auch in unserem 155-sten Jubiläumsjahr sangen wir am 06. März 2016 anlässlich des Liebstattsonntags die „Deutsche Bauernmesse“ von Annette Thoma, heuer zum 25-sten Mal, in der Stadtpfarrkirche Gmunden.

Nach dem anschließenden Festzug zum Rathausplatz mit Musikkapelle und dem Bischof aus Passau, wurden GGV-Herzen mit unseren nächsten Programmpunkten verteilt.

20160306_304k_Liebstattsonntag11

 

 

 

 

 

Anlässlich unseres 155-sten Jubiläums und dem oftmaligen Mitwirken des GGV beim Liebstattsonntag ergriff unsere Obfrau Margit Scherzer das Mikrofon, betonte die Heimatverbundenheit im Liedgut und die anspruchsvolle  Literatur des Gmundner Gesangsvereines die ein gesellschaftlich verbindendes Elemente und Garant für Sängernachwuchs waren. Mit den Worten

„Singen ist Atmen, Singen ist Balance, Singen ist Ausdruck, Singen ist Vitalität und Singen verbindet“ wünschte unsere Obfrau noch einen schönen Liebstattsonntag.


 

 

 

 

 

 

Als Dankeschön an unsere Chorleiterin und unsere Obfrau ein Liebstattherz.

 

Phänomenales „AUSGEZEICHNET“ beim Chorwettbewerb

AL2Q2321

Beim 2. Volksliedchorfest mit Wettbewerb am 2. bis 4. Oktober in Bad Goisern/Bad Ischl, veranstaltet von der O.Ö. Vokal Akademie, der Musiksammlung des Landes O.Ö und Volksarchiv O.Ö und dem Volksliedwerk unter der Leitung von Konrad Fleischanderl, Brigitte Schaal und Gerlinde Seyr hat der Gesangsverein Gmunden unter der Leitung von Ulli Rastl mit den Liedern Wanns Heumahn so lustig war……. Zweng an oanzign Gamsal…. O heiliger Sankt Florian…….. Einen ausgezeichneten Erfolg errungen. Herzliche Gratulation!!!!!!!!!!!!!!!!

Sonntag 05.07.2015 Atterseesingen – Sechs Chöre schwitzen in Attersee

Schon zwei mal musste das Chor-Open-Air wegen Schlechtwetters in den vergangenen zwei Jahren abgesagt werden. Schade! Aber heuer ging es bei 33 Grad inmitten einer europäischen Hitzewelle gut über die Bühne. Der Publikumsbesuch war wetterbedingt bescheiden, weil ja viele den warmen Attersee (24 FGrad) aufsuchten. Von den sieben angemeldeten Chören waren sechs gekommen. Ein sehr abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm boten die Chöre: Singkreis Attersee – 12 Mitglieder Phönix Chor Attnang-Puchheim – 16 Mitglieder Singkreis Schlatt – 24 Mitglieder GGV Gmunden – 30 Mitglieder Gallus Chor Schörfling – 20 Mitglieder und die alles überragenden Singfoniker in f – 28 Mitglieder Es waren alle Liedgattungen zu hören und wurden vom Publikum applaudiert. Der GGV unter der Leitung von Ulli Rastl sang: „Zweng an oanzigen Gamsal“ „O heiliger Sankt Florian“ IMG_4019 bearb                     und drei afrikanische Lieder: „Hambani Kahle“, Uyingcwewele Baba“ und „Freedom is coming“. Der türkisblaue Attersee mit vielen Segelbooten, das Höllengebirge, warmer Sommer, gut aufgelegte Leute, Singen in vielen Varianten – Herz was willst Du mehr?! Beendet wurde dieses Atterseesingen mit einem gemeinsamen „Hoamatland“.IMG_4016 bearb 2

 

50 Jahre Gemischter Chor Altmünster Sonntag, 28.Juni 2015

Der Gemischte Chor Altmünster ging aus dem Männergesangsverein Altmünster hervor und feierte sein 50-jähriges Bestehen. Danke für die Einladung des GGV dazu. Christoph Bock, 9 Jahre Mitglied des GGV, und nun seit vielen Jahren Obmann der Altmünsterer legte eine gekonnte Jubiläumsfeier mit seinem Chor im voll besetzten Hof des Schlosses Ebenzweier hin. Messe, Umzug mit Marschmusik, Festansprachen von Bürgermeister Hannes Schobesberger, Landtagsabgeordnete Martina Pühringer und Regina Fischer, Obfrau der Chorverbands-Region Salzkammergut, Goldhaubengruppe, Mitgliederehrungen- wie vor vielen Jahren: 1989 nahm der GGV auch an der 100 – Jahr Feier des Altmünsterer Männergesangsvereins teil. Umrahmt von der Jaghornbläsergruppe Neukirchen und von der Zupf-Fidel-Quetsch Musi unterstützt, traten die teilnehmenden Chöre auf: Gemischter Chor Altmünster, der befreundete Wiener Chor ,Chor Cantus Wien“, der Hausruckchor Ottnang“, der „Stadtchor Liedertaf

 

Sangesfreude in der Arena di Verona

vor der Arena

Der Chorwettbewerb 2014 in Verona vom 19.6. – 22.6., veranstaltet vom Chorverband Oberösterreich war für den Gmundner Gesangsverein die 1. Teilnahme an diesem Wettbewerb, dafür aber gleich eine sehr erfolgreiche. Mit dem 2. Platz in der Kategorie der Erwachsenenchöre freuen wir uns über diese Teilnahme.

in der Arena 2

Das Treffen der Chöre in Verona und der Wettbewerb selbst waren eingebettet in eine 4-Tages-Reise mit wunderschönen Ausflugszielen, wo es immer wieder Gelegenheiten zum gemeinsamen Singen gab. Der eigentliche Wettbewerb war am Freitag 20. Juni, um 16 Uhr.

Das Highlight unserer Reise neben dem Wettstreit, war Freitag vormittags das gemeinsame Singen in der Arena von Verona. Seit 100 Jahren erst dient wegen seiner herrlichen Akustik das römische Amphitheater der seinerzeitigen Gladiatorenkämpfe, regelmäßig als Aufführungsstätte für Opern und Konzerte. Ein unbeschreibliches Gefühl empfanden wir, als alle Chöre gemeinsam an diesem geschichtsträchtigen Ort Beethovens „Freude schöner Götterfunken“ sangen und das „Locus iste“ von Anton Bruckner.